London, 2018

Was mir bei unserem kurzen Aufenthalt im August 2018 in London besonders aufgefallen ist, war die enorme Bautätigkeit.

Der Tower lag stoisch da, wie auf so ziemlich allen Bildern, die ich früher gemacht habe, und King’s Cross Station – beim letzten Besuch eine riesige Baustelle, war fertig, aber sonst waren überall Kräne und Gerüste. Das London Eye wurde zum Zwerg neben den Baustellen mit Kränen, Westminster und Big Ben waren eingerüstet und die Syline hatte sich seit dem letzten Besuch kräftig verändert – war Gherkin schon immer so klein?

Ein geplanter Besuch im Natural History Museum fiel aus – die Schlagen gingen um das Gebäude herum. Aber im benachbarten Science Museum habe ich ein paar Ikonen meiner Kindheit wiedergesehen (darunter ein Bonanza Rad und einen Cray Supercomputer).

Das Highlight war aber der Besuch von Kew Gardens – deshalb gibt’s dafür auch einen eigenen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.