Besuch zum Frühstück

Beim ersten Wahrnehmen der schlanken Gestalt in den Steinen zuckte “Ratte!” durch den Kopf. Aber zum Glück war es ein Mauswiesel, das gerade zum Frühstück vorbei schaute.

Wenn man sich die Gesichtszeichnung anschaut, ist zu erkennen, dass es sich um ein anderes Individuum als beim letzten Besuch vor ein paar Tagen handelt.

Besuch vom Mauswiesel

Eigentlich wollte ich an diesem sonnigen Tag mal was im Garten schaffen…

Aber dann entdeckte meine Frau einen Eisvogel am Teich. So eine Sichtung macht natürlich Hoffnung auf mehr und so war ich mehr am Gucken als am Arbeiten. Zur Kaffeepause saßen wir dann am Teich – ohne Kamera – als der Eisvogel sich wieder nur wenige Meter entfernt von uns setzte.

Als dann aber auch noch ein Mauswiesel zum ersten Besuch des Jahres auftauchte, war die Kamera schnell geholt. Zum Glück sind die kleinen Marder recht neugierig. So konnte ich auf wenige Meter herangehen und ein paar nette Bilder machen.